SPRACHLICHE MEDIATON

MENSCHENRECHTE

BERATUNG

SPRACHEN

AUSBILDUNG

CHANCENGLEICHHEIT

BEGLEITUNG

KONFLIKTMEDIATION

INTERKULTURALITÄT

INTERKULTURELLE BILDUNG

INTERKULTURELLE MEDIATION

INKLUSION

EINWANDERUNG

INTEGRATION

EINWANDERUNG INTEGRATION INKLUSION INTERKULTURELLE MEDIATION SPRACHLICHE MEDIATON INTERKULTURELLE BILDUNG INTERKULTURALITÄT KONFLIKTMEDIATION BEGLEITUNG AUSBILDUNG SPRACHEN BERATUNG CHANCENGLEICHHEIT MENSCHENRECHTE

Natur und Interkultur 2022

Ab 1. März kann man sich online über das Formular anmelden.
(Anmeldung bis zum 29. April 2022 möglich!)

Dialoge - Frühling 2022

Wir Südtiroler*innen verschiedener Kulturen und Sprachen, hier geboren oder aus fernen Ländern gekommen, tauschen unsere Ansichten, Erfahrungen und Bilder zu verschiedenen Themen aus.

Die Methode des Dialogs: Im Dialog versuchen wir in erster Linie dem Anderen zuzuhören und zu verstehen, eigene Standpunkte zu hinterfragen und gemeinsam Neues denken.

Für weitere Informationen die PDF herunterladen:

Flyer Dialoge 2022

Anmeldung und Info:

0471 406 908 oder info@savera.it


Wer wir sind

Die Sozialgenossenschaft Savera hat ihre Wurzeln in der Arbeit des 2001 gegründeten Vereins „Porte Aperte – Offene Türen“. Über die interkulturelle Mediation fördert SAVERA mit ihrer Tätigkeit in verschiedenen Bereichen die Integration und Eingliederung ausländischer Bürger/innen und das gegenseitige Kennenlernen.

Die Mitarbeiter/innen der Genossenschaft sind bestens vertraut mit der Sprache und Kultur der Herkunftsländer der ausländischen Bürger/innen und mit den kulturellen Gegebenheiten im Aufnahmeland Südtirol.

Die Genossenschaft SAVERA setzt sich das Ziel, die Interkulturalität im Hinblick auf den Integrationsprozess und das aktive Bürgertum zu fördern.

Die europäischen Bürger und alle Personen, die vorübergehend oder ständig in der Europäischen Union leben, sollten die Möglichkeit haben, am interkulturellen Dialog teilzunehmen und sich in einer von Diversität, Pluralismus, Solidarität und Dynamik geprägten Gesellschaft innerhalb Europas und in der Welt zu entfalten.

(ENTSCHEIDUNG NR. 1983/2006/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 18. Dezember 2006 zum Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs, 2008)