SPRACHLICHE MEDIATON

MENSCHENRECHTE

BERATUNG

SPRACHEN

AUSBILDUNG

CHANCENGLEICHHEIT

BEGLEITUNG

KONFLIKTMEDIATION

INTERKULTURALITÄT

INTERKULTURELLE BILDUNG

INTERKULTURELLE MEDIATION

INKLUSION

EINWANDERUNG

INTEGRATION

EINWANDERUNG INTEGRATION INKLUSION INTERKULTURELLE MEDIATION SPRACHLICHE MEDIATON INTERKULTURELLE BILDUNG INTERKULTURALITÄT KONFLIKTMEDIATION BEGLEITUNG AUSBILDUNG SPRACHEN BERATUNG CHANCENGLEICHHEIT MENSCHENRECHTE

NATUR UND INTERKULTURELLES ZUSAMMENSEIN 2021

Die Genossenschaft Savera möchte einen Beitrag leisten für die Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger für Natur und Umwelt und das Zusammenleben verschiedener Kulturen.
Das Projekt bietet ein spielerisches Umfeld und bedeutungsvolle Sinneserfahrungen im Freilicht in einem lebhaften interkulturellen Ambiente, geführt von Erzieherinnen und Erziehern aus verschiedenen Kulturen.

Diese Reise an Bord der Natur wird uns in unerforschte Atmosphären führen, in denen wir neue Spiele, neue Worte und neue Welten erforschen werden!

Für weitere Informationen die PDF herunterladen:

Flugblatt


Anmeldung und Info:

0471 406 908 oder info@savera.it



Wer wir sind

Die Sozialgenossenschaft Savera hat ihre Wurzeln in der Arbeit des 2001 gegründeten Vereins „Porte Aperte – Offene Türen“. Über die interkulturelle Mediation fördert SAVERA mit ihrer Tätigkeit in verschiedenen Bereichen die Integration und Eingliederung ausländischer Bürger/innen und das gegenseitige Kennenlernen.

Die Mitarbeiter/innen der Genossenschaft sind bestens vertraut mit der Sprache und Kultur der Herkunftsländer der ausländischen Bürger/innen und mit den kulturellen Gegebenheiten im Aufnahmeland Südtirol.

Die Genossenschaft SAVERA setzt sich das Ziel, die Interkulturalität im Hinblick auf den Integrationsprozess und das aktive Bürgertum zu fördern.

Die europäischen Bürger und alle Personen, die vorübergehend oder ständig in der Europäischen Union leben, sollten die Möglichkeit haben, am interkulturellen Dialog teilzunehmen und sich in einer von Diversität, Pluralismus, Solidarität und Dynamik geprägten Gesellschaft innerhalb Europas und in der Welt zu entfalten.

(ENTSCHEIDUNG NR. 1983/2006/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 18. Dezember 2006 zum Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs, 2008)